BAUKULTUR-TOUR in Regensburg

Einige Schulen haben sich intensiv mit Regensburger Baukultur und Geschichte beschäftigt und viel über die eigene Identität, Gesellschaft  und Europa diskutiert. Wir präsentieren die Ergebnisse.

In Kooperation mit der Stadt Regensburg konnte bereits im Herbst 2017 ein Projekt mit der FOS/BOS Regensburg, dem Gymnasium Lappersdorf und der deutschen Schule Prag zu „Jüdischen Spuren in Regensburg“ durchgeführt werden. Ein fotografischer Rückblick auf den Workshop ist in der Ausstellung zum Neubau der Regensburger Synagoge in der Neupfarrkirche zu sehen.

Das Gymnasium Lappersdorf ging im Rahmen eines Erasmus+ Projektes mit seinen Partnerschulen aus Tschechien und Italien im April diesen Jahres auf Spurensuche rund um St. Emmeram. Die Ergebnisse wurden in einer Ausstellung, einer Theateraufführung, filmischen Beiträgen und einer Installationen auf dem Emmeramsplatz der Öffentlichkeit präsentiert.

Am 23. und 24. Juni präsentieren sich nun weitere Schulen mit einer BAUKULTUR-TOUR. An diesem Wochenende, zeitgleich und in Kooperation mit dem Ostengassenfest der Sozialen Initiativen, werden drei Standorte für einen kurzen Zeitraum in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt: Das Peterskirchlein, die ehemalisch Thermenanlage unter dem Sportplatz des Albrecht Altdorfer Gymnasiums und der Anatomieturm der Königlichen Villa.

 

Peterskirchlein

23.06.18 von 11:00 bis 15:00, ein Projekt der Konrad Mittelschule:

Ab 11 Uhr öffnet sich das Peterskirchleins am Bahnhofsareal mit Begrüßungsworten und Musik von Schüler/innen, einer Kunstinstallation im Aussenraum, einer Meditation und Diskussion ab 13:30 mit Gesprächspartner der Bahnhofsmission, des DrugStopsAkus und der Sozialen Intiativen  etc.

 

Anatomieturm/Königliche Villa

24.06.18 von 11:00 – 17:00, ein Projekt des Privat-Gymnasiums Pindl:

Jede halbe Stunde werden Führungen von Kindern durch den Anatomieturm angeboten. Treffpunkt und Infostand finden Sie im Park vor der Königlichen Villa. Vor dem Anatomieturm können Sie die Ausstellung „Spurensuche Anatomieturm“ besuchen. Kinder sind eingeladen, sich Regensburg bei einer Mitmach-Malaktion in Farbe zu tauchen.

In der Königlichen Villa ergänzt die Ausstellung „Regensburg im Spannungsfeld europäischer Architektur“ den Blick auf Europa im Kulturerbejahr.

 

Römerfest am Sportplatz des AAGs

24.06. von 11:00 – 17:00, ein Projekt des Albrecht Altdorfer Gymnasiums

Ein Schuljahr lang haben sich die 6. Klassen am AAG mit der römischen Geschichte ihres Sportplatzes, einst eine römische Thermenanlage, und dem römischen Leben beschäftigt. Die Ergebnisse dieser Spurensuche präsentieren sie mit einem römischen Kinderfest mit Spiel- und Sportangeboten, Archäologie in der Box, einer kreativen Rekonstruktion der früheren Thermenanlagen und vielem mehr.

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken