Baustellenführung und koscheres Mahl

Abgerundet wurden die Projekttage am Sonntagvormittagmit einer Führung durch den Neubau der Synagoge und einem gemeinsamen koscheren Mahl.

Thomas Eckert von Dömges Architekten, die für Volker Staab Architekten die Ausführung in Regensburg betreuen, führte das Schüler/innen-Team und weitere interessierte Bürger/innnen fachkundig und anschaulich durch den Rohbau der Synagoge. Mit dem in den vergangenen Tagen erworbenen Wissen, konnten die Schüler/innen dem Vortrag folgen und sich das fertige Gebäude und dessen rituelle Nutzung gut vorstellen.
Zum Abschluss der Projekttage durften wir bei einem koscheren Mittagessen in den Altbau des Gemeindezentrums Gäste der Jüdischen Gemeinde sein.

Als Projektteam können wir uns nur bei allen bedanken, die dieses, auch für uns besondere Projekt ermöglicht haben. Auch wir durften in diesen Tagen mitlernen und uns einen Teil der Regensburger Geschichte selbst erschließen.

Ein herzliches Dankeschön geht besonders an unsere Schüler/innen für die intensiven Projekttage:
Anna Vizoso Sansano, Lukas Fehn, Maximilian von Starck, Marla Wehner, Sarah Frasco, Jana Kovarik, Steiger Anna, Gubo Jonas, Häberl Antonia, Kandler Nina, Kapfenberger Lukas, Kucera Julia, Linder Elisa, Maurer Lena, Röhrl Antonia, Stock Katharina, Weber Paula, Miriam Amesse, Annika Bartz, Elina Shapovalov, Megan Lefaivre, Alan Zelal, Natascha Popov, Gani Kanapari, Lisa Schröder und Carolina Fisch,
an die Studentinnen Sofia Seidl, Elena Reiser und Julia Beigel
sowie an die Lehrer/innen Franz Kufner, Magnus Semmelmann, Klara Hoskova, Gabi Leuschner, Nils Hack und Stephan Bayer.

Und ein Dank für das entgegengebrachte Vertrauen an die Welterbekoordination Regensburg mit Frau Hauer und Frau Laudehr, Frau Danziger für die Jüdische Gemeinde und Herrn Weber, für den Förderverein Neue Regensburger Synagoge.